Skip to main content

So geht’s: Kinderwagen im Winter ausstatten!

Kinderwagen im Winter ausstatten

 

Der Winter naht und mit ihm kommen die kalten Tage. Schnee, Eis und kalter Wind lassen es ungemütlich werden. Du holst die dicke Winterjacke aus dem Schrank und wirfst sie Dir über. Doch was ziehst Du Deinem Baby an? Wie schützt Du es vor der Kälte im Kinderwagen? Wir zeigen Dir Möglichkeiten wie Du den Kinderwagen im Winter ausstatten kannst und wie Du Dein Baby kleiden solltest, damit es wohlig warm bleibt.

 

Kinderwagen im Winter – worauf Du achten solltest!

Darf ich bei Minusgraden mit meinem Baby raus? Du darfst, solltest aber einiges beachten. Der kleine Kinderkörper reagiert empfindlicher auf die Kälte als Deiner. Das liegt zum einen daran, dass Babys die Körpertemperatur noch nicht konstant halten können. Zum anderen kann ein Baby gar nicht genügend Wärme speichern, wie es bräuchte, und kühlt entsprechend schneller aus. Hinzu kommt, dass die Kleinen im Kinderwagen alleine für den Wärmehaushalt zuständig sind. Während es auf Deinem Arm getragen wird, regulierst Du automatisch die Körpertemperatur mit. Im Kinderwagen geht das nicht, Dein Kind beginnt zu frieren und Krankheitserreger haben leichtes Spiel. Als Faustregel gilt: je jünger Dein Kind, desto kürzer die Ausflüge. Ein Neugeborenes sollte bei Temperaturen um den Nullpunkt noch nicht mit auf einen Spaziergang genommen werden. Sie sind besonders anfällig und gehören in den ersten Wochen nicht an die kalte Luft. Wird Dein Kind größer, können die Kinderwagentouren ausgedehnt werden. Ist die Wochenbettzeit vorbei und Dein Spatz einige Wochen alt, kannst Du mit ihm beruhigt nach draußen gehen. Wenn Dein Kind gut eingepackt ist, schadet die Kälte nicht, eher im Gegenteil. Auch im Winter ist es wichtig, raus an die frische Luft zu gehen. Neben dem Immunsystem profitiert auch die Vitamin D Produktion enorm von den Rundgängen außer Haus. Wir zeigen Dir, worauf Du achten musst und wie Du sowohl den Kinderwagen, als auch Dein Baby richtig ausstattest, damit alles mollig warm bleibt.

 

Kinderwagen im Winter ausstatten – was brauchst Du?

Zunächst gehört der Wagen richtig vorbereitet. Die richtige Isolierung schafft ein warmes Klima, ohne das Dein Baby ins Schwitzen gerät. Am besten eignen sich ein

  • Lammfell für den Kinderwagen,
  • Winterfußsack für den Kinderwagen oder eine
  • Decke für den Kinderwagen im Winter.

Was die jeweiligen Stärken und Schwächen sind, verraten wir Dir hier!

 

Winterfußsack Kinderwagen

Ein Winterfußsack für den Kinderwagen ist ideal für die richtig kalten Tage. Das Handling ist kinderleicht. Einfach in den Wagen legen, die Gurte durch die vorhandenen Schlitze ziehen, das Baby im Winterfußsack platzieren und schon kann es losgehen. Durch die Reißverschlüsse lässt er sich ganz simpel öffnen und bis zum Hals schließen. Dein Baby ist komplett eingepackt und kann nicht frieren. Das Tolle bei einem Fußsack ist, dass er sich komplett öffnen lässt und als Krabbeldecke oder Wickelunterlage umfunktioniert werden kann. Der obere Bereich kann durch einen Gummizug zu einer Kapuze zusammengezogen werden, um den schnell auskühlenden Kopfbereich optimal vor Wind und Wetter zu schützen. Ein Extraschutz im Fußbereich verhindert das Verschmutzen. Gerade für den Transport im Buggy ist das praktisch. Ein wasserabweisendes Obermaterial hält Nässe ab und kann mit einem feuchten Lappen gereinigt werden. Den Winterfußsack für den Kinderwagen gibt es in unterschiedlichen Varianten. Doch zwei haben sich für den Einsatz im Winter besonders etabliert:

 

#1 Lammfell für den Kinderwagen

Lammfell hat die schöne Eigenschaft wärmeregulierend zu wirken. Das bedeutet, dass durch das Lammfell immer die richtige Temperatur herrscht. Im Winter hält es die Kälte draußen und wärmt. Im Sommer hingegen wirkt es kühlend. Die Felle sind weich, kuschelig und echt bequem für Dein Kind. Das Lammfell für den Kinderwagen ist ein reines Naturprodukt und bringt einen gewissen Eigengeruch mit. Durch ausgiebiges Lüften verschwindet dieser mit der Zeit. Toll ist die selbstreinigende Funktion des Felles. Bei größeren Verschmutzungen kann das Lammfell per Handwäsche oder im Wollwaschgang der Waschmaschine gereinigt werden. Für eine tiefgründige Reinigung ist ein spezielles Reinigungsmittel erforderlich. In der Anschaffung ist es etwas kostspieliger als synthetisch hergestellte Felle, die Investition lohnt sich dennoch. Es ist extrem widerstandsfähig, dass macht das Lammfell zum echten Allroundtalent.

Lammfell Einlage für Kinderwagen 100% Merino

42,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

 

#2 Winterfußsack aus Fleece

Alternativ hat sich ein Winterfußsack für den Kinderwagen aus Thermofleece bewährt. Ein kuscheliger Teddy-Fleecestoff hält Dein Baby warm. Für die Dunkelheit mit Reflektorstreifen ausgestattet, bietet es den größtmöglichen Schutz, auch im Straßenverkehr. Zusätzlich ist der Winterfußsack für den Kinderwagen bei 40 Grad waschbar und pflegeleicht. Ein praktischer Transportbeutel ist inklusive.

Fleece Winter-Fußsack für Kinderwagen

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

 

Decke für Kinderwagen im Winter / Wintersack im Kinderwagen adé

Du findest einen Wintersack im Kinderwagen zu klobig und unpraktisch? Dann ist eine Decke für den Kinderwagen im Winter das Richtige für Dich. Wolldecken sind perfekt. Sie sind dick aber tragen nicht auf. Wolle besitzt, wie das Lammfell, spezielle wärmeregulierende Eigenschaften. Es ist flauschig weich und anschmiegsam und Dein Baby kann sich prima einkuscheln und selbst bei Minusgraden entspannt einschlafen, ohne zu frieren. Gerade die handliche Größe ist ein Pluspunkt der Decke. Im Aufbewahrungskorb im Kinderwagen oder in der Wickeltasche verstaut ist sie immer mit dabei. Bei Bedarf ist sie schnell ausgepackt und kommt zum Einsatz. In der Übergangszeit oder bei milden Wintertagen sehr komfortabel. Ist die Decke dreckig, wird sie kurzerhand in der Waschmaschine sauber und hält sogar dem Trockner stand. Sie ist atmungsaktiv, leitet Feuchtigkeit ab, hält an kalten Tagen angenehm warm und wirkt an heißen Tagen kühlend. Damit wird die Wolldecke zum ganzjährlichen Begleiter.

Bugaboo Wolldecke – Warme Decke für Kinderwagen

99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

 

 

Regenschutz für den Kinderwagen

Last but not least darf ein guter Regenschutz für den Kinderwagen bei der Ausstattung nicht fehlen. Er hält nicht nur Wasser ab, sondern schützt auch vor Wind und Kälte. Dieser wird über die komplette Babywanne, einschließlich Verdeck, gezogen und schützt alle empfindlichen Bereiche. Aus hochwertiger, schadstofffreier PEVA Folie ist der Regenschutz universal für alle gängigen Kinderwagenmodelle geeignet. Mit dem praktischen Kontaktfenster kannst Du jederzeit mit Deinem Baby kommunizieren. Das kleine Vordach über dem Fenster verhindert das Regen in das Wageninnere gelangt. Ebenso sorgt es für eine optimale Luftzirkulation im Wagen. Mit einem Gummizug wird die Regenhaube fixiert. Durch das kleine Packmaß lässt sie sich bei Nichtnutzung im Kinderwagenkorb verstauen. Egal ob Schnee, eisige Winde oder starker Platzregen – der Regenschutz ist für jede Wetterlage gewappnet und hält Deinen Wonneproppen warm und trocken. Ein Accessoire, auf das Du garantiert nicht verzichten willst.

Zamboo Regenschutz Kinderwagen universal

9,99 € 11,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

 

 

Fußsack für Babyschale im Winter

Den Kinderwagen im Winter ausstatten ist das eine, doch auch die Babyschale braucht zusätzlich was Warmes zum einkuscheln. Ein Fußsack für die Babyschale ist im Winter unerlässlich. Sie hält Dein Baby nicht nur im Auto warm. Auch bei den Wegen dorthin ist er ein praktischer Helfer. Für einen sicheren Transport in der Babyschale ist im Winter einiges zu beachten. Es ist verlockend dem Baby einen dicken Overall oder eine Daunenjacke anzuziehen und es so bekleidet in die Babyschale zu setzen. Warm halten diese unbestritten, in puncto Sicherheit sind sie ein absolutes No-Go. Ein Richtiges und vor allem festes Anschnallen ist mit den dicken Jacken unmöglich. Im Ernstfall drohen schwere Verletzungen. Bei einem Unfall wird die Luft aus den Winterjacken komprimiert, die Gurte entfalten nicht die volle Stützkraft und schneiden ein. Im schlimmsten Fall können die Gurte Dein Baby nicht im Sitz halten und es wird herausgeschleudert. Ein entsprechender Fußsack für Babyschale und Co. verhindert das. Du setzt Dein Baby in Alltagssachen in die Babyschale und ziehst die Gurte fest. Anschließend schließt Du den Fußsack, um Dein Kind warm zu halten. Kuschlig und sicher fährt es, selbst bei Minusgraden, im Auto mit. Der Fußsack ist mit entsprechenden Gurtschlitzen ausgestattet und kann individuell in jeder Babyschale zur Anwendung kommen. Durch die langen Ärmel sind auch die Arme mit eingepackt und kühlen nicht aus. Die Kapuze schützt den Kopf. Mit 2 Knöpfen lässt er sich in Windeseile schließen. Wird es doch zu warm im Auto, öffnest Du die Knöpfe und sorgst so für einen Ausgleich der Temperatur. So kommt es nicht zu einer Überhitzung. Der Fußsack für die Babyschale im Winter ist eine klare Empfehlung!

Maxi Cosi Fußsack – Fußsack Babyschale

48,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

 

 

Einschlagdecke für die Babyschale

Den gleichen Effekt wie ein Fußsack hat die Einschlagdecke für die Babyschale. Wie der Name verrät, wird diese nicht mit Knöpfen oder einem Reißverschluss geschlossen, sondern eingeschlagen. Die langen Seiten werden stattdessen um das Kind gewickelt und wärmen es. Auch die Einschlagdecke wird durch Gurtschlitze, in der Babyschalen, am Verrutschen gehindert und verfügt standardmäßig über eine Kapuze. Damit sich Dein Baby während der Fahrt nicht freistrampelt, werden die Seiten durch einen Klettverschluss zusammengehalten. Sicher und schnell wickelst Du Dein Kind in diese kuschelweiche Decke ein. Neben der Babyschale kannst Du die Einschlagdecke im Kinderwagen, dem Buggy oder im Babybett einsetzen.

Baby Winter-Einschlagdecke

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

 

Auf die Kleidung kommt es an – Zwiebellook hält kuschelig warm!

Jetzt haben wir geklärt, wie Du den Kinderwagen im Winter ausstatten musst. Du hast Dich für die passende Decke, den richtigen Fußsack oder das ideale Lammfell entschieden und den Wintersack im Kinderwagen verstaut? Nun fehlt nur noch das richtige Outfit für Deinen Schatz. Für Groß und Klein bietet sich gleichermaßen der Zwiebellook für eisige Wintertage an. In den vielen Schichten aus Kleidung entstehen Luftkammern, die isolieren und Wärme speichern. Das schützt vor dem Auskühlen. Bekommt die Sonne kraft und die Temperaturen steigen, kann eine Schicht ausgezogen werden. So gekleidet bist Du und Dein Baby perfekt ausgerüstet.

 

Dein Baby im Winter anziehen – Wolle, Fleece und Wollwalk sind ideal!

Wie genau sieht das passende Outfit aus? Fangen wir zunächst mit dem Körper an. Die erste Lage besteht aus einem Langarmbody. Darüber folgen ein dünner Langarmpullover, eine Strumpfhose und eine dünne Stoffhose. Als Abschluss ein dünner Overall aus Fleece, Wolle oder Wollwalk. Die Füße packst Du zusätzlich zur Strumpfhose in Überziehschuhe. Diese gibt es ebenfalls aus Wolle, Fleece und Wollwalk. Fäustlinge für die Hände dürfen natürlich nicht fehlen. Ziehe diese am besten vor der Jacke an. Sie sind mit einem Strick miteinander verbunden, damit sie unterwegs nicht verloren gehen können. Fädle den Strick über den Rücken Deines Babys und zieh die Fäustlinge über die Hände, anschließend die Jacke drüber und fertig. Über den Kopf geht die meiste Wärme verloren, eine dicke Mütze ist Pflicht. Bommeln, Kordeln und Stickereien sehen zwar niedlich aus, sind aber ziemlich unbequem. Sie drücken und können einschneiden. Achte lieber auf die richtigen Stoffe und nicht nur auf das Design. Ist es bitterkalt draußen, ist ein Schlafsack von Vorteil. Auch hier wird Dein Kind bis über die Brust eingepackt. Schlafsäcke gibt es mit und ohne Ärmel, bzw. können die Ärmel bei Bedarf entfernt werden. Fertig angezogen legst Du Deinen Schatz in den gut bestückten Kinderwagen. Bist Du Dir unsicher, ob Dein Baby ausreichend dick eingepackt ist oder ob es schwitzen könnte, kannst Du die Temperatur kinderleicht überprüfen. Fasse in den Nacken, fühlt er sich warm und trocken an, hast Du die richtige Kombination ausgewählt. Ein kalter, nasser Nacken ist ein Hinweis darauf, dass Dein Baby schwitzt. Reagiere entsprechend und passe die Kleidung an. Kalte Hände und kalte Füße sagen nichts über das Wohlbefinden Deines Kindes aus. Die Gliedmaßen fühlen sich bei Babys und Kleinkindern oft kalt an und sollten für die Beurteilung der richtigen Temperatur nicht herangezogen werden.

 

Wir haben Dir ein geeignetes Outfit für die kalten Tage zusammengestellt:

Outfit Baby Winter

 

Kalte Hände müssen nicht sein!

Dein Baby ist warm und wohlbehütet angezogen, der Kinderwagen für den Winter ausgestattet und die Spazierfahrt kann beginnen. Wenn da nicht ein Problem wäre! Du wirst schnell merken, dass Deine Hände an der Schiebestange festfrieren. Handschuhe können behilflich sein, sind aber unpraktisch. Dein Baby schreit und Du willst es beruhigen oder der Schnuller ist abhandengekommen und will wieder in den Mund gesteckt werden? Die Handschuhe müssen ständig aus und neu angezogen werden. Das wird schnell nervig. Viel praktischer ist ein Muff für den Kinderwagen. Um den Lenker geknöpft, wird er Dir zuverlässig warme Hände bescheren. Das Innenfutter ist mit Fleece ausgekleidet und schmiegt sich flauschig um Deine Hände. Der wind- und wasserfeste Außenstoff hält jeder Wetterlage stand. Schnell anzubringen und spielend leicht in der Anwendung. Hände rein, fertig! Eine wirkliche Erleichterung, die an keinem Kinderwagen fehlen sollte.

Handmuff Kinderwagen – Kinderwagenmuff

3,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

 

Was Du Deinem Baby im Winter anziehst und wie Du den Kinderwagen im Winter ausstattest, ist von großer Bedeutung. Nur mit dem richtigen Equipment wirst Du und Dein Baby Spaß an den winterlichen Spaziergängen haben. Mit unseren Tipps steht dem nichts mehr im Weg und selbst der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt wird zum freudigen Erlebnis für Alle.

 


Ähnliche Beiträge