Skip to main content

Kinderwagen 3 in 1 und Kombi Set im Vergleich 2019

1 509

Der Kombikinderwagen und der Kinderwagen 3 in 1 sind bei uns am weitesten verbreitet und decken durch ihre Flexibilität und ihre teils modulare Bauweise den gesamten Zeitraum ab, indem ein Kinderwagen benötigt wird. Bei ihm handelt es sich um ein wahres Multitalent da er nicht nur mit einer Liegewanne für die ersten Monate ausgestattet ist, sondern sich auch zu einem Sportwagen (ähnlich einem Buggy) umbauen lässt.

Du brauchst also nach der Anschaffung eines Kombikinderwagen nicht zwingend einen weiteren Kinderwagen, wie zum Beispiel einen Buggy, zu kaufen. Der Wechsel von der Liegewanne zum Sportwagen erfolgt normalerweise in der Zeit vom sechsten bis zum neunten Monat. In diesem Zeitfenster ist die nötige Muskulatur so weit ausgebildet, dass das Kind selbständig sitzen kann.

Doch welche Merkmale sind bei einem Kombikinderwagen besonders wichtig und was sollte man unbedingt beim Kauf beachten? Welcher ist der beste Kombikinderwagen? Welche nützlichen Funktionen sollte der Kombikinderwagen besitzen? Welches Zubehör gibt es für Kinderwagen 3 in 1? Ist ein teurer Kombikinderwagen wirklich besser? All diese Fragen probieren wir zu beantworten und geben dir weitere hilfreiche Tipps rund um den Kombikinderwagen!

Unsere besten Kombikinderwagen und Kinderwagen 3 in 1

Was ist ein Kombikinderwagen und was sind seine Vorteile?

Beim Kombikinderwagen handelt es sich um das Multitalent unter den Kinderwagen. Er kombiniert den klassischen Kinderwagen mit Liegewanne mit einem Buggy. Kinderwagen 2 in 1 und 3 in 1 sind für die gesamte Zeit im Kinderwagen gebaut. Sie lassen sich von der liegenden Position in der Babywanne in die sitzende Position wie bei einem Buggy umbauen. Zusätzlich gibt es Modelle, bei denen die Babyschale fürs Auto zum Lieferumfang gehört und sich ebenfalls auf dem Gestell befestigen lässt. Der Kombikinderwagen ist äußerst robust und stabil gebaut, bietet meistens viel Platz und ist zudem für fast jeden Untergrund geeignet. Wie nahezu alle Kinderwagen lässt er sich für den Transport oder zur Unterbringung zuhause zusammenklappen.

 

Was bedeutet Kinderwagen 3in1 und 2in1 beim Kombikinderwagen?

Die Bezeichnungen 3in1 Kombikinderwagen und 2in1 Kombikinderwagen oder auch Kinderwagen 3 in 1 und Kinderwagen 2 in 1, manchmal auch Kinderwagen Kombi Set, stehen für den Lieferumfang und den Einsatzzweck. Die unterschiedlichen Namen deuten also eigentlich alle auf die selbe Art Kinderwagen hin. Je nach Hersteller wird es also einfach nur anders bezeichnet. Ein 3 in 1 Kombikinderwagen wird mit der normalen Babywanne für die erste Zeit zum Liegen, mit dem Sportwagenaufsatz für die sitzende Position und zusätzlich mit einer Babyschale für das Auto geliefert. Bei einem 2 in 1 Kombikinderwagen gehört die Babyschale für das Auto nicht zum Lieferumfang, ist aber in den meisten Fällen optional erhältlich. 3 in 1 Kombikinderwagen sind daher in der Regel etwas teurer, jedoch günstiger als die Aufsätze einzeln zu kaufen.

 

Für welches Alter ist ein Kombikinderwagen geeignet?

Der Kombikinderwagen ist durch seine Flexibilität für die gesamte Zeit im Kinderwagen geeignet. In der Anfangsphase verbringt ihr Baby die Zeit völlig entspannt in liegender Position in der Babywanne. Sobald es alt genug zum selbständigen Sitzen ist, wird der Kombikinderwagen zum Sportwagen umgebaut und ähnelt dann eher einem Buggy. Ab da kann die Welt dann sitzend erobert werden. Viele Hersteller liefern auch direkt die Babyschale für´s Auto mit.

 

Was kostet eine gute Kinderwagen Kombi?

Auch wenn diese Frage recht oft gestellt wird, kann man sie nicht so einfach beantworten. Die Bezeichnung „Gut“ wird von jedem anders empfunden. Preislich liegen Kombikinderwagen von ca. 150,- bis zu über Tausend Euro. Es gibt also günstige Kinderwagen und auch sehr teure Modelle. Hier ist es abhängig von Marke und Ausstattung. Ein Großteil gut ausgestatteter Kombikinderwagen liegt im Preissegment von 300,- bis 700,- Euro. In dieser Preisklasse trifft man auch durchaus auf bekannte Hersteller wie Hauck oder Maxi Cosi Kinderwagen. Jedoch gibt es auch hier Ausnahmen. Nicht jeder teure Kinderwagen ist was die Preis-/ Leistung betrifft auch gleichzeitig einer der besten Kinderwagen 2 in 1 oder 3 in 1. Einen Kombikinderwagen günstig zu kaufen ist also nicht direkt verkehrt. Auch günstige Kinderwagen können durchaus überzeugen und mit den großen Marken mithalten!

 

Welche Marke stellt die besten Kombikinderwagen her?

Wie auch die Frage was ein guter Kombikinderwagen kostet, kann man auch die Frage nach der besten Marke für Kombikinderwagen nicht direkt beantworten. Es gibt mehrere sehr gute und auch bekannte Hersteller (Hauck, Bugaboo, Maxi Cosi Kinderwagen) welche natürlich immer direkt im Fokus liegen. Dies bedeutet nicht direkt, dass die kleinen oder eher unbekannten Hersteller schlechte Kombikinderwagen herstellen. Hier hilft also nur der Vergleich. Einen Kombikinderwagen günstig zu kaufen schließt nicht aus, gleichzeitig einen der besten Kombikinderwagen zu kaufen.

 

Worauf muss ich beim Kauf eines Kombikinderwagen, z.B. Maxi Cosi Kinderwagen, achten?

Neben den großen und bekannten Marken wie Maxi Cosi Kinderwagen oder Bugaboo, gibt es auch einige kleinere Hersteller. Man sollte diese nicht direkt als schlecht oder minderwertig abstempeln. Hier gibt es meistens nicht so viele Tests und Vergleiche und man sollte daher auch auf die Bewertungen anderer Käufer schauen. Hier findet man fast immer hilfreiche Antworten zum Thema Qualität, wie gut die Funktionen wirklich sind und manchmal findet man so auch weitere Alternativen. Ansonsten solltest du, wie auch bei einem Marken Kombikinderwagen, die Kriterien der nächsten Frage beachten.

Welche Rolle spielt die Blickrichtung?

Die Blickrichtung ist immer wieder im Gespräch. Soll das Kind gegen die Fahrtrichtung oder in Fahrtrichtung sitzen? In der ersten Zeit ist natürlich gegen die Fahrtrichtung, also mit Blick zu den Eltern, zu wählen. Danach ist es abhängig vom Kind. Kinder reagieren hierbei unterschiedlich und man sollte die Blickrichtung entsprechend davon abhängig machen. Durch Beobachtung seines Kindes findet man schnell heraus, ob es gerade Angst, Stress oder Freude empfindet. Die meisten Kinderwagen bieten die Möglichkeit, die Blickrichtung durch Drehen des Aufsatzes oder der Schiebegriffe zu wechseln.

 

Von welchen Kriterien sollte ich den Kauf eines Kombikinderwagen abhängig machen?

  • Preis

Wenn du dich bereits ein wenig bei den Kombikinderwagen umgeschaut hast, kennst du grob die Preise und wie sie je nach Ausstattung und Hersteller variieren. Am besten setzt du dir einen Preisrahmen, indem du deine Suche ansetzt. Ein guter Kombikinderwagen muss nicht zwingend einen vierstelligen Betrag kosten. Lass dich also nicht davon abhalten einen Kombikinderwagen günstig zu kaufen, wenn er im Test in allen Punkten gut abschneidet. Luxus Kinderwagen kostet in den meisten Fällen über 1000,- Euro, bieten aber nicht zwingend viel mehr Ausstattung.

  • Ausstattung und Lieferumfang:

Alles was direkt zum Lieferumfang des Kombikinderwagen gehört, braucht man nachträglich nicht anzuschaffen. Im Set spart man zudem meistens ein paar Euro. Hierzu zählt unter anderem der Regenschutz für den Kinderwagen, welcher von Beginn an zwingend notwendig ist. Die meisten Hersteller liefern ihn direkt passend mit. Ein Insektenschutz kann je nach Ort und Jahreszeit ebenfalls notwendig werden, dieser wird jedoch in den seltensten Fällen direkt mitgeliefert. Optional bieten ihn die meisten Hersteller jedoch in passender Größe an. Nicht nur bei einem Luxuskinderwagen bekommt man das Komplettpaket. Besonders die kleineren Marken setzten auf eine umfangreiches Zubehörpaket.

  • Größe, Gewicht und Faltmaß:

Die Größe, das Gewicht und das Faltmaß eines Kinderwagen Kombi Set spielen beim Kauf ebenfalls eine wichtige Rolle. Musst du den Kinderwagen zum Beispiel öfter alleine über ein paar Stufen heben oder transportierst du ihn oft im Auto? Gerade beim Transport im Auto spielt auch das Faltmaß des Kombikinderwagen eine große Rolle. Wer seinen Kinderwagen zum Beispiel im Hausflur abstellt, sollte sich hier auch mit der Größe beschäftigen. Nicht immer ist der Hausflur oder die Wohnung so beschaffen, dass man einen Kinderwagen ohne Schwierigkeiten auf Dauer unterbringen kann.

  • Zubehör:

Das Zubehör für den Kombi Kinderwagen ist sehr umfangreich. Hier gibt es neben herstellerspezifischen Zubehör auch allgemeines Zubehör, welches man an fast jedem Kinderwagen anbringen kann. Das Zubehör ist kein so wichtiges Kaufkriterium für einen Kinderwagen. Erhältlich sind jedoch Halter für Smartphone oder Getränke sowie auch farbige Sitzauflagen und Teilweise gibt es auch sogenannte Geschwisterboards, welche an der Hinterachse des Kombi Kinderwagen befestigt werden. Hier hat dann beispielsweise das kleine Geschwisterchen Platz zum Mitfahren, wenn es nicht mehr laufen mag. Besonders sinnvoll kann ein Insektenschutz für den Sommer sein, sofern er nicht bereits zum Lieferumfang des Kinderwagens gehört.

Was zwar nicht direkt Zubehör eines Kombikinderwagen jedoch trotzdem fast immer mit dabei ist, ist die Wickeltasche. Auch hierfür haben wir dir einen Artikel vorbereitet. Hier erfährst du auch, was in die Wickeltasche gehört und immer dabei sein sollte.

  • Design:

Beim Design deines Kombikinderwagen hast du heutzutage eine riesige Auswahl. Die Farbpalette reicht hier vom eher schlichten und unauffälligen bis hin zum knalligen und bunten Design. Teilweise kann man sogar die Optik der Räder oder die Farbe des Gestell wählen. Farbliche Akzente kann man mit Zubehör wie Sonnenschirm oder bedruckten Regenabdeckungen setzen.

  • Bereifung:

Kinderwagen 2 in 1

Bei den Reifen gibt es eigentlich nur drei Varianten. Bei den Luftreifen für Kombikinderwagen steht die gute Federwirkung und Dämpfung im Vordergund. Er bietet viel Komfort und gleicht Unebenheiten des Untergrunds aus. Jedoch kann der Luftreifen, wie zum Beispiel auch bei einem Fahrrad, Luft verlieren oder ein Loch bekommen. Er ist mit einem Ventil ausgestattet, über das sich Luft aufpumpen oder auch ablassen lässt. 

Der Hohlkammerreifen oder auch Luftkammerreifen für Kombikinderwagen ist einfach dargestellt ein Luftreifen welcher mit einem weichen Kunststoff aufgeschäumt wurde. Er bietet ebenfalls einen guten Komfort und gleicht Unebenheiten aus. Der Vorteil liegt klar auf der Hand, er kann keine Luft verlieren und liegt beim Thema Pannensicherheit ganz klar vorn. Kleine Beschädigungen der Außenhaut machen ihm also nicht so schnell zu schaffen, wie einem Luftreifen

Als letztens gibt es noch den Hartgummireifen. Manchmal wird er auch Vollgummireifen genannt. Er besteht komplett aus einem harten Gummistück und besitzt daher fast keine Federung. Stöße werden direkt an das Gestell des Kinderwagen und dementsprechend auch an das Kind weitergegeben. Solche Reifen findet man „fast“ nie an einem Kombikinderwagen. Sie sind eher für Buggys und die Zeit geeignet, in der dein Kind selbständig sitzt. Längere Ausflüge können daher recht anstrengend für das Kind werden. Mittlerweile werden diese Reifen jedoch immer weniger verbaut.

  • Räder:

Bei Kinderwagen gibt es sowohl schwenkbare wie auch starre Räder. Schwenkbare Räder können sich um die eigene Achse drehen und ermöglichen dadurch einen viel kleineren Wendekreis, sie sind zudem meistens kleiner als starre Räder. Der große Nachteil hierbei ist die Stabilität, wodurch unbefestigte Wege auch gerne mal zu einem ungewollten Richtungswechsel und einer unruhigen Fahrt führen können.

Starre Räder schränken zwar den Wendekreis ein, sorgen aber für eine stabile Fahrt auch auf unbefestigten Wegen. Einige Hersteller bieten Kombinationen an, bei denen man die Räder bei Bedarf feststellen und lösen kann.

  • Bewertungen:

Sehr hilfreich bei der Entscheidung sind auch Bewertungen anderer Käufer. Diese haben bereits die ersten Erfahrungen mit dem Kombikinderwagen gemacht und können daher Tipps und Tricks liefern. Hier findet man teilweise auch nochmal die Pro´s und Contra´s aus dem täglichen Alltag im Umgang mit dem Kombikinderwagen. Wer mit dem Gedanken spielt sich einen Luxus Kinderwagen anzuschaffen, sollte sich auf jeden Fall mit Bewertungen auseinandersetzen. Auf Grund der relativ hohen Preise ist hier eine ordentliche Recherche empfohlen. Ob Preise jenseits der 2000,- Euro für einen Luxus Kinderwagen gerechtfertigt sind bleibt jedem selber überlassen.

 

Welche Alternativen gibt es zu einem Kombikinderwagen?

Es gibt keine wirkliche Alternative (außer dem Retro-Kinderwagen), die mit einem Kinderwagen 3 in 1 konkurrieren kann. Der Kinderwagen 3 in 1 vereint durch seine Bauweise den klassischen Kinderwagen mit liegender Position und den leichten und wendigen Buggy mit sitzender Position. Klassische Kinderwagen, welche nur eine liegende Position wie früher bieten, sind jedoch kaum noch erhältlich. Zudem müsste man sich dann auch noch einen Buggy für die spätere Zeit anschaffen.

Als einzige Alternative des klassischen Kombikinderwagen kann man den Retro-Kinderwagen zählen. Optisch ist er an die Zeit von Oma und Opa angelehnt. Korbwannen, große Reifen und auch Bezüge aus Cord zeichnen den Retrokinderwagen aus. Da die Beliebtheit in letzter Zeit sehr zugenommen hat, steht mittlerweile eine große Auswahl an Retrokinderwagen zur Verfügung. Weitere Informationen zum Retro-Kinderwagen findest du hier.

Kann ich einen Kombikinderwagen zum Joggen benutzen?

Nein. Der Kinderwagen ist weder zum Joggen noch zum Inliner fahren geeignet. Auf Grund ihrer stabilen und bequemen Bauweise sind sie relativ schwer. Viel wichtiger ist hier allerdings der Aspekt der Sicherheit. In entsprechenden Jogger, Runner und Sportwagen können die Kinder mit einem extra dafür ausgelegten Gurtsystem gesichert werden. Die Wagen bieten einen sehr niedrigen Schwerpunkt und können dadurch viel schwieriger kippen. Spezielle Bremsen und Schlaufensysteme sorgen für weitere Sicherheit bei höheren Geschwindigkeiten.

Zusätzlich gibt es ein GS-Prüfzeichen, welches dem Sportwagen die Nutzung für sportliche Zwecke bescheinigt. Mehr Informationen zu Jogger, Runner und Sportwagen findest du hier!

Sind Kombikinderwagen fürs Gelände geeignet?

Ja, Kombikinderwagen sind durchaus für Spaziergänge auf unbefestigten Wegen geeignet. Meistens verfügen sie über Luftreifen oder Luftkammerreifen mit Profil und teilweise sogar über Federungssysteme. Hierdurch absorbieren Kombikinderwagen viele Unebenheiten des Untergrunds und das Kind kann trotzdem völlig entspannt schlafen und den Spaziergang genießen. Aber auch hier sollte man immer die Sicherheit im Hinterkopf haben. Schräglagen oder wilde Touren über Stock und Stein sind für keine Kinderwagen geeignet!

Achtung: Bei Kombikinderwagen mit schwenkbaren Rädern ist die Situation anders. Diese Räder sind meistens etwas kleiner und daher nicht so stabil auf unbefestigten Wegen. Auch kann es zu ungewollten Richtungswechseln kommen. Es gibt jedoch Kombikinderwagen, bei denen man die Räder arretieren und bei Bedarf lösen kann.

Sollte ich mir trotz Kombikinderwagen noch einen Buggy kaufen?

Hier gehen die Meinungen auseinander. Kombikinderwagen sind zum Beispiel beim Shopping auf Grund ihrer Größe nicht so wendig und einfach zu handhaben. Hier können enge Gänge oder volle Geschäfte schon Mal zu einem Hindernissparcour werden. Das trübt natürlich die Stimmung bei der geplanten Einkaufstour. Ein Buggy hat hier ganz klare Vorteile – er ist leicht, klein und äußerst wendig. Mit ihm lässt es sich ohne Probleme auch um kleinste Kurven fahren. Für lange und ausgiebige Spaziergänge ist er jedoch nicht geeignet.

Bei diesem Punkt solle man für sich überlegen, ob man öfter mal für einen kurzen Ausflug unterwegs ist. Wer täglich einkaufen geht oder auch öfter mal durch Geschäfte schlendern möchte, sollte über die zusätzliche Anschaffung eines Buggy nachdenken. Mehr Information zu Buggys findest du hier!

Wie reinige ich meinen Kombikinderwagen am Besten?

Die Reinigung des Kombikinderwagen dient nicht nur der Optik und sollte daher in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Wie jeder Kinderwagen ist auch der Kombikinderwagen jeder Witterung ausgesetzt – egal ob Matsch, Schnee oder Regen. Die Bezüge des Kinderwagen müssen über die Zeit so einiges einstecken. Verschüttete Fläschchen, Flecken oder auch mal Erbrochenes von deinem Kind. Hierdurch können Brutstätten für Keime und Bakterien entstehen. Aktuelle Kinderwagen sind meistens so gebaut, dass man sie sehr weit zerlegen kann. Die Bezüge lassen sich abnehmen und die Räder sind ebenfalls schnell abgebaut.

Für eine gründliche Reinigung haben wir dir einen Artikel geschrieben. Hier findest du Tipps und Hinweise, wie du die Reinigung und Pflege deines Kinderwagen am besten angehst und welche Mittel dafür geeignet sind. Wer dies regelmäßig durchführt hat lange Freude an seinem Kinderwagen. Außerdem ist ein sauberer Kinderwagen doch auch viel schöner. Hier geht zu unserer Anleitung zur Reinigung!

Welcher ist der beste Kombikinderwagen? Kinderwagen-Held TOP 10?