Skip to main content

Benötige ich trotz Kombikinderwagen 3 in 1 noch einen Buggy?

Buggy trotz Kinderwagen 3 in 1

In den meisten Fällen machen sich die werdenden Eltern kurz nachdem sie von Schwangerschaft erfahren haben Gedanken darüber, was sie zur Geburt und die kommende Zeit alles benötigen. Neben den klassischen Utensilien für das Baby und der Einrichtung für das Babyzimmer kommt man irgendwann auch zu dem Punkt Kinderwagen – und hier dann zu der Frage, ob man trotz Kinderwagen 3 in 1 auch noch einen reinen Buggy benötigt.

„Der Kinderwagen 3 in 1 ist das Multitalent unter den Kinderwagen – der Kinderbuggy hat sich auf einen Bereich spezialisiert“

Natürlich bieten Kinderwagen 3 in 1 mit ihrem Sportwagenaufsatz eine ähnliche Variante – jedoch bestehen hier doch einige Unterschiede. In diesem Artikel klären wir, ob sich der Mehraufwand für einen zusätzlichen Buggy für dich lohnt und welche Vor- und Nachteile Kombikinderwagen und Buggy bieten. Mittlerweile bekommt man Kinderbuggy günstig – und häufig können sie durchaus mit ihren teureren Mitbewerbern mithalten! Gehen wir zuerst auf Vor- und Nachteile ein, anschließend werfen wir einen Blick auf die Einsatzgebiete. Wir wünschen dir schon hier viel Spaß mit deinem Baby!

Vorteile und Nachteile Kombikinderwagen 3 in 1

Der Kombikinderwagen, auch Kinderwagen 3 in 1 genannt, ist das Multitalent unter den Kinderwagen. Er vereint den klassischen Kinderwagen mit Babywanne für die erste Zeit ab der Geburt mit dem Buggy/ Sportwagenaufsatz und der Möglichkeit zur Nutzung einer Babyschale für den Transport ihres Baby im Auto. Hier liegt auch schon ein klarer Vorteil – mit einer Anschaffung hat man hier direkt alle Bereiche abgedeckt und ist auch für die spätere Zeit gerüstet.

Kombikinderwagen 3 in 1 bieten zudem meistens sehr viel Komfort – sie sind häufig komplett gefedert und verfügen über dickere Polster. Durch höhenverstellbare Schieber und stabile Ablagekörbe bieten sie auch den Eltern einiges an Mehrwert. Im Gegensatz zum reinen Buggy kann man einen Kinderwagen 3 in 1 auf Grund seiner Babywanne bereits ab der Geburt nutzen – die sitzende Position ist für Kinder erst für den Zeitraum zwischen dem 6. Und 9. Monat geeignet.

  • Multitalent (Babywanne, Buggy und Babyschale)
  • Komfortabel (Höhenverstellbare Schieber, Polster, stabile Ablagekörbe)
  • Lässt sich ab der Geburt nutzen

Zu den Nachteilen kann man eindeutig das höhere Gewicht und meistens auch das größere Faltmaß zählen – Kombikinderwagen lassen sich daher schlechter verstauen und sind für Reisen nicht so gut geeignet. Auch die Wendigkeit ist meistens nicht so gut, wie bei einem Buggy. Preislich liegen Kinderwagen 3 in 1 auf Grund des Lieferumfangs weitaus höher – dies ist daher nicht wirklich als Nachteil zu werten – eine gute Kinderwagen Kombi liefert zudem meistens direkt einen Regenschutz und auch ein Moskitonetz mit.

  • Höheres Gewicht und größeres Faltmaß
  • Nicht so gut zum Reisen geeignet
  • Nicht so wendig wie ein Buggy
  • Teurer – jedoch auch großer Lieferumfang

Kinderwagen Empfehlung: Kombikinderwagen

Hier findest du unsere Kinderwagen Empfehlung zum Thema Kombikinderwagen 3 in 1:

12
abc design condor 4 hot mum kinderwagen
ModellABC Design Condor 4 2019 – ABC KinderwagenHot Mom Kinderwagen 3 in 1 – Kombikinderwagen
Bewertung
Preis

320,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt DetailsZum Produkt

Vorteile und Nachteile Buggy

Der Buggy gehört zu den Leichtgewichten bei den Kinderwagen – seine Stärken liegen ganz klar in der Mobilität. Er ist extrem wendig und meistert jeden engen Gang bei der Shoppingtour, er besitzt ein kleines Faltmaß und lässt sich gut verstauen – Ausflüge und Reisen gehören daher ebenfalls in sein Aufgabengebiet. Preislich gestalten sie sich ebenfalls sehr attraktiv – hier gibt es bereits Modelle ab 30,- Euro. Auch bei extrem warmen Temperaturen haben Buggys häufig einen Vorteil, da sie äußerst dünn und luftig gebaut sind!

  • Niedriges Gewicht und kleines Faltmaß
  • Guter Begleiter auf Reisen, bei Ausflügen und beim Shopping
  • Findet in jedem Kofferraum seinen Platz/ Leicht zu verstauen
  • Preisgünstig

Auf Grund der sitzenden Position kann man Buggys erst ab einem Alter von sechs bis neun Monaten benutzen – dies hängt mit der Ausbildung der Muskulatur ihres Baby zusammen. Es gibt zwar Buggy mit Liegefunktion, diese sind jedoch kein Vergleich zu der Babywanne eines Kombikinderwagen. Trotzdem kann die Liegefunktion auf längeren Spaziergängen äußerst hilfreich sein.

Durch die sehr leichte Bauweise und die dünnen Räder sind Buggys nur bedingt für unbefestigte Wege geeignet – einige Modelle sind hier die Ausnahme. Ebenso ist der Komfort eines Buggy nicht mit einem Kombikinderwagen zu vergleichen – Polsterungen und stabile Rückenelemente sind hier eher selten.

  • Erst ab einem Alter von 6 bis 9 Monaten zu nutzen
  • Nur bedingt für unbefestigte Wege geeignet
  • Wenig Komfort

Kinderwagen Empfehlung Buggy

Hier findest du unsere Kinderwagen Empfehlung zum Thema Buggy:

12
kidmeister buggy besrey buggy
ModellKidmeister Buggy – ReisebuggyBesrey Buggy mit Liegefunktion
Bewertung
Preis

34,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

118,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt DetailsZum Produkt

Einsatzgebiete von Buggy und Kombikinderwagen

Die Einsatzgebiete von Buggy und Kombikinderwagen 3 in 1 lassen sich schon aus den Vor- und Nachteilen ableiten. Der Kombikinderwagen ist für die gesamte Zeit im Kinderwagen gebaut. Für die erste Zeit bietet er eine komfortable Babywanne mit Matratze und viel Schutz vor Wind und Wetter. Sobald das Kind selbständig sitzen kann (ca. 6. bis 9. Monat) kann man auf die Sportwagenvariante wechseln – diese ist ähnlich wie ein Buggy, meistens jedoch komfortabler. Die Babyschale für den Transport im Auto lässt sich ebenfalls auf dem Gestell nutzen – ein wahrer Alleskönner! Komfort für Kind und Eltern sind durch Federungen, höhenverstellbare Schieber und Verstellmöglichkeiten ebenfalls sehr gut.

Der Buggy ist für die sitzende Zeit gemacht – er ist leicht und lässt sich durch sein niedriges Faltmaß einfach verstauen und gut transportieren. Egal ob auf Reisen, bei Ausflügen oder auch beim Shopping – der Buggy hat hier ganz klar die Nase vorn. Durch seine Wendigkeit meistert er auch enge Gänge in Geschäften völlig problemlos. Einige Modelle lassen sich sogar als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen. Teilweise bekommt auch Buggy mit Liegefunktion oder auch Blickrichtungswechsel – gerade bei längeren Spaziergängen sind diese Funktion sinnvoll!

Fazit

Die Anschaffung eines Buggy ist durchaus sinnvoll – zum einen man wird sich freuen, nicht immer das schwere Gestell des Kombikinderwagen ins Auto oder durch das Treppenhaus zu befördern – zum anderen ist er auf Grund der Abmessungen und seiner Wendigkeit einfach im Vorteil. Da ein Kinderbuggy günstig in der Anschaffung ist, sollte man sich darüber Gedanken machen. Preislich beginnen Buggy schon bei rund 35,- Euro – etwas höherwertige Modelle liegen zwischen 60,- und 120,- Euro.

Auch interessant: Reisebuggy mit Liegefunktion

Wer häufiger mit seinem Kind unterwegs ist, sollte sich auf jeden Fall unseren Artikel über Reisebuggy mit Liegefunktion anschauen – In diesem Artikel haben wir drei Wagen etwas genauer unter die Lupe genommen und in einem Vergleich dargestellt – Preislich bewegen wir uns unter 120,- Euro.

Hier geht es zum Artikel: Top 3 Kinderbuggy mit Liegefunktion

Du suchst noch den passenden Wagen? Nutze unseren Vergleich

Wenn du aktuell noch auf der Suche nach einem passenden Kinderwagen bist, kannst du in unserem Kinderwagen Vergleich deinen Favoriten gegeneinander antreten lassen. Über unseren Filter kannst du zudem eingrenzen, welche Art Kinderwagen du suchst und auch ob der Kinderwagen günstig oder teuer sein soll. Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem Kind!


Ähnliche Beiträge