Skip to main content

Kinderwagenmatratze: Welche Matratze im Kinderwagen?

Matratze Kinderwagen

 

Ein Kinderwagen gehört zur Grundausstattung für dein Kind. Egal ob beim Einkaufen oder Spazierengehen: Im Kinderwagen kann dein Kind schlafen, während du die Hände frei hast, um deinen Alltag zu bestreiten.

  • Vielleicht habt ihr den Kinderwagen für das Kleine schon daheim, seid euch aber noch nicht sicher, ob die Matratze gut ist?
  • Oder du hast einen gebrauchten Wagen gekauft und möchtest die Matratze noch ersetzen?

In jedem Fall ist es wichtig, sich über die Unterlage Gedanken zu machen. Denn eine gute Matratze ist nicht nur bequem und sorgt für einen guten Schlaf. Sie verhindert auch das Auskühlen und Überhitzen, das besonders für Säuglinge gefährlich werden kann. Worauf du bei der Wahl deiner neuen Kinderwagenmatratze achten solltest und welches Produkt empfehlenswert ist, erfährst du in diesem Artikel.

 

Welche Matratze für welchen Kinderwagen

Es gibt ganz unterschiedliche Bauformen von Kinderwagen. Klassisch ist der Kinderwagen, in dem das Baby in einer festen Schale liegt. In diese Schale gehört dann noch eine passende Matratze, um den Schlafplatz schon weich zu polstern. Eine andere Kinderwagenvariante sind Wägen, in denen das Kind in einer Art Sack liegt. Das Nestchen ist an sich schon recht weich gepolstert. Für diese Wägen ist keine weitere Matratze notwendig.

Bevor du eine Matratze für den Kinderwagen aussuchen kannst, solltest du die Innenfläche abmessen.

Die meisten Wägen besitzen ähnliche Maße, so dass du leicht eine passende Matratze finden wirst. Die meisten Kinderwagen Matratzen sind auch in einer Variante mit abgerundeten Ecken erhältlich. So passen sie in fast jeden handelsüblichen Kinderwagen. Zum Vermessen solltest du hier die Länge und die Breite jeweils an der Mitte der Seite abnehmen.

 

Ein weiches Bettchen für dein Kind

Im Kinderwagen soll das Körpergewicht des Kindes optimal verteilt werden, so dass Rücken und Gelenke geschont werden. Ein Federkern ist für die Kleinsten noch nicht notwendig. Besser geeignet ist Kaltschaum, der elastisch ist und das Gewicht gut auf der gesamten Liegefläche verteilt. Das ist besonders bei Babys wichtig, da sie einen Großteil des Tages liegen und sie sich noch im Wachstum befinden.

Die Matratze im Kinderwagen hat auch die Aufgabe, für eine gute Luftzirkulation zu sorgen. Kleine Babies können ihre Körperwärme noch nicht so gut halten, wie ältere Kinder. Sie kühlen deswegen schnell aus. Die Matratze hält das Baby von unten schön warm, selbst wenn die Umgebung kalt ist. Gleichzeitig wird Feuchtigkeit, zum Beispiel durch Schwitzen, bei Schaumstoffmatratzen gut vom Körper weggeleitet. Sehr gute Matratzen sind so aufgebaut, dass sie über Belüftungskanäle verfügen. Diese Kanäle leiten Feuchtigkeit weg vom Körper und sorgen für eine Frischluftzufuhr. Das ist auch in den warmen Jahreszeiten besonders wichtig. Kleine Sommerkinder leiden oft unter der großen Hitze. Im Kinderwagen besteht die Gefahr eines Hitzestaus. Achte darauf, dass es deinem Baby im Kinderwagen nie zu warm wird und immer genügend Belüftung vorhanden ist.

Viele Eltern nutzen eine Kinderwagen Matratze auch für den Stubenwagen, in dem das Baby tagsüber schlafen kann. Gerade wenn das Kind sehr viel Zeit im Stubenwagen verbringt, sollte immer auf eine dicke und bequeme Matratze geachtet werden. Ist die Unterlage zu hart, ist sie unbequem und belastet die Wirbelsäule. Ist die Matratze jedoch zu weich, sinkt das kleine Kind zu sehr ein. Beobachte das Schlafverhalten deines Babies gut und achte darauf, ob es sich in seinem Bettchen wohlfühlt. Fängt es öfter an zu schreien, wenn du es ablegst, oder schläft es im Bettchen oder Wagen nur sehr schlecht, solltest du einen Wechsel der Matratze in Betracht ziehen. Denn wie bei uns Erwachsenen unterscheiden sich auch Kinder darin, ob sie lieber hart oder weich liegen möchten.

 

Ist ein Nässeschutz notwendig?

Ein Matratzenbezug im Kinderwagen ist, genau wie im Bett, sinnvoll und praktisch. Bei allen kleinen Kindern wirst du ab und zu einen kleinen Unfall erleben. Schütze deine Kinderwagen Matratze deswegen von vornherein mit einem passenden Spannbettlaken für Kinderwagen. Im Falle des Falles kannst du das Laken schnell abziehen und die Matratze muss nicht komplett gereinigt werden. Sehr praktisch sind Kinderwagen Matratzen, die über einen abziehbaren Bezug verfügen. Ist der Bezug mit einem Nässeschutz ausgestattet, kann keine Feuchtigkeit ins Innere der Schaumstoffmatratze gelangen. Der Matratzenbezug für den Kinderwagen kann bei größeren Unfällen einfach komplett abgenommen und gewaschen werden. Achte darauf, dass der Matratzenbezug des Kinderwagens bei 60 Grad gewaschen werden kann. Gerade wenn ihr viel unterwegs seid, solltest du den Bezug auch einmal im Trockner trocknen können. So musst du nicht lange warten, bevor die Kinderwagen Matratze wieder einsatzbereit ist.

Achte bei allen Materialien, auch beim Spannbettlaken für Kinderwagen, auf gute Qualität und pflegeleichte Verarbeitung. Die Matratze, aber auch Bezug und Spannbettlaken für Kinderwagen, sollten im besten Fall auf Unbedenklichkeit geprüft sein. Hilfreich ist es, wenn du hier auf Siegel achtest, die ökologisch zertifizierte Materialien auszeichnen. Vor allem die Kleinsten können auf Chemikalien und Emissionen aus Textilien reagieren, was sich auf vielerlei Weise äußert. So solltest du, gerade bei Stoffen die die Haut deines Kindes berühren, darauf achten, ein geprüftes schadstoff- und emissionsfreies Produkt zu verwenden.

Während die Kinderwagenmatratze aus Schaumstoff besteht, solltest du ein Spannbetttuch aus Baumwolle wählen. Das natürliche Material kann bei hohen Temperaturen gewaschen werden. Es nimmt Flüssigkeit, wie Schweiß gut auf und leitet sie vom Körper deines Kindes weg. Praktisch ist es, mindestens ein Spanntuch auf Reserve zu kaufen. So kannst du das Tuch schnell wechseln, wenn es gewaschen werden muss.

 

Produktempfehlung: Träumeland Matratze ‚brise light‘

Träumeland Matratze ‚brise light‘

33,90 € 39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

Die Matratze für Kinderwagen von Träumeland ist in mehrere Formen und Größen erhältlich. So eignet sie sich für die meisten Kinderwägen und Wiegen. Die Matratze ist mit einem atmungsaktiven, aber wasserdichten Stoff bezogen. Gerade wenn die Windel einmal ausläuft, ist die Matratze geschützt. Trotzdem überhitzt das Kleinkind durch die atmungsaktive Oberfläche nicht. Die Schaumstoffmatratze verfügt über Luftkanäle, die vertikal auf der ganzen Fläche verteilt sind.

Das erleichtert die Belüftung und sorgt zusätzlich für den Wärmeaustausch. Außerdem hilft diese Technologie dem Kind, besser zu atmen, selbst wenn es im Kinderwagen liegt.

Der Schaumstoff ist punktelastisch verarbeitet, was die gefährdeten Körperpartien, wie die Wirbelsäule schützt. Die gepolsterte Oberfläche sorgt für eine angenehme Oberfläche und zusätzliche Belüftung.

Der Hersteller Träumeland hat für diese Matratze ein Oeko-Tex Siegel erhalten. Die Richtlinie besagt, dass diese Matratze für den direkten Hautkontakt mit Babies geeignet ist. Auch ist diese Matratze und die verwendeten Materialien auf Schadstoffe und Emissionen geprüft.

Träumeland stellt schon seit über 50 Jahren Produkte für Babies und Kleinkinder her. Wie diese Matratze werden alle Matratzen von Träumeland ausschließlich in Österreich hergestellt. Dabei unterliegen sie ständigen Qualitätskontrollen. Träumeland ist damit einer der führenden Spezialisten für Baby Matratzen.


Ähnliche Beiträge