Skip to main content

Kinderwagen mit 3 Rädern

Hauck buggy 3 räderNachdem der Schwangerschaftstest ergeben hat, dass sich ein Baby ankündigt beginnt eine aufregende Zeit. Es stehen in nahezu jedem Lebensbereich Veränderungen an und wenn der Nachwuchs erst einmal das Licht der Welt erblickt hat, ist freie Zeit rar. Daher lohnt es sich, wichtige Utensilien schon vor dem Geburtstermin zu besorgen. Eines davon ist der Kinderwagen, der Dich künftig auf Schritt und Tritt begleitet. Wichtig ist, sich für die Entscheidung Zeit zu nehmen und ein Modell zu finden, das zu Dir passt.

 

Kinderwagen mit 4 oder 3 Rädern

Wenn Du Dich in den Fachgeschäften und im Internet umsiehst, wird Dich möglicherweise die Vielzahl an Kinderwägen überraschen. Bevor Du mit verschiedenen Modellen zu einer Probefahrt startest, solltest Du Dir überlegen wo Du den Kinderwagen am häufigsten einsetzen möchtest. Wer in der Stadt wohnt und hauptsächlich auf Asphalt fährt, ist mit einer anderen Variante besser beraten als Eltern, die damit über Stock und Stein fahren.

Wenn Du viel mit dem Auto unterwegs bist, sind Kinderwägen ideal, die mit der Babyschale kompatibel sind. Sollte der Nachwuchs während der Fahrt eingeschlafen sein, musst Du ihn nicht aufwecken um mit dem Kinderwagen zu starten.

Klassische Kinderwagenmodelle mit vier Rädern eignen sich dann perfekt, wenn Du auf befestigten Straßen unterwegs bist und Deinem Baby viel Platz bieten möchtest. Allerdings sind die traditionellen Kinderwägen relativ sperrig und passen in kleine Kofferräume von Cityflitzern schwer hinein.

Ein Kombiwagen bietet den Vorteil, dass Du ihn in einen Buggy umfunktionieren kannst, wenn der Nachwuchs sitzen kann. Diese Modell gibt es sowohl als Kombikinderwagen mit 3 und 4 Rädern. Wer gerne auf ausgedehnte Shoppingtouren geht, ist mit einem Kinderwagen mit einem großen Einkaufsnetz am besten beraten.

Als besonders wendig erweisen sich Buggys mit 3 Rädern wie der Hauck Buggy. Damit kommst Du besonders schnell um die Kurve und kannst Hindernissen leicht ausweichen. Ein Kinderwagen mit 3 Rädern sind auch erste Wahl bei Sportlern: die Varianten mit extragroßen Rädern bieten dem Nachwuchs auch während der Fahrt über Waldbögen Liege- und Sitzkomfort.

 

Kombikinderwagen mit 3 Rädern – die Vor- und Nachteile

Während vor einigen Jahrzehnten noch Kinderwägen mit vier Rädern den Markt dominieren, steigen heute viele Eltern auf ein Modell mit 3 Rädern um. Immerhin punkten die Modelle mit Vorzügen, die das Leben mit dem Baby angenehmer machen.

Wer schon einmal einen traditionellen Kinderwagen ausprobiert hat, weiß wie schwierig dieser manchmal zu lenken ist. Das Durchfahren enger Kurven wird damit zur Herausforderung. Dieses Problem hast Du nicht, wenn Du Dich für einen Kinderwagen mit 3 Rädern entscheidest. Er ist wendig und macht auf jedem Untergrund eine gute Figur.

Für Spaziergänge auf Forststraßen und Waldwegen sind Modelle mit großen Luftreifen perfekt, die ausgezeichnet dämpfen. Ein wichtiges Entscheidungskriterium ist außerdem die Dämpfung. Auch in diesem Punkt zeichnet sich der Hauck Buggy mit 3 Rädern aus.

In der Regel lassen sich Kinderwägen mit drei Rädern besser zusammenklappen. Somit haben sie auch in kleineren Autos Platz. Am besten probierst Du die Technik vor dem Kauf aus. Genauso wie viele Buggy mit 4 Rädern lässt sich auch bei den Modellen mit 3 Rädern die Liegefläche verstellen. Dann schläft Dein Nachwuchs in fast waagrechter Position, während Ihr gemeinsam Frischluft tankt.

Testen solltest Du auch das Anschnallsystem: immerhin bietet es den Kleinen Sicherheit und Schutz in Gefahrensituationen. Dazu trägt auch eine hochwertige Handbremse ein. Sie verhindert, dass der Kombikinderwagen mit 3 Rädern auf abschüssigen Wegen ins Rollen gerät. Einer der Nachteile von Kombikinderwägen mit 3 Rädern ist, dass der Nachwuchs nur nach vorne blicken kann. Viele Modelle mit vier Rädern haben einen schwenkbaren Griff und bieten in diesem Punkt mehr Flexibilität.

 

Vorteile Zusammengefasst

  • wendiger
  • für verschiedene Untergründe geeignet
  • lassen sich schneller zusammenklappen
  • Platzsparender
  • Flexibel
  • Kompatibel zu Anschnallsystemen (je nach Modell)

Nachteile Zusammengefasst

  • Weniger Stauraum
  • Meistens nur eine Blickrichtung

 

Hauck Buggy 3 Räder: ein Vorzeigemodell

Hauck Rapid 3 – Buggy mit Liegefunktion

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

Anders als andere Buggy mit 3 Rädern kannst Du den Hauck Kinderwagen bereits ab der Geburt verwenden. Dafür sorgten die Tragetasche oder die Babyschale, die Du zum Modell dazukaufen kannst. Schon Neugeborene liegen in dem Wagen dank der Federung an allen drei Rädern bequem. Da der Hauck Kinderwagen mit drei Rädern mit bis zu 25 Kilogramm belastbar ist, kommst Du mit einem Modell aus bis der Nachwuchs alleine laufen kann.

Für den perfekten Sitzkomfort älterer Kinder sorgen verstellbare Fußstützen. Ebenfalls individuell anpassen lässt sich der Schiebegriff. Ein weiterer Vorteil ist die Nutzerfreundlichkeit: mit einer Hand lässt sich der Hauck Kinderwagen mit drei Rädern zusammenklappen. Mit knapp über neun Kilogramm ist er noch dazu ein Leichtgewicht. Punkte sammelt der Hauck Kinderwagen außerdem mit einem 5-Punkt-Sicherheitsgurt und einem Sonnenverdeck, dass verlässlich vor UV-Strahlen schützt. Dank des schmutzabweisenden Materials sieht der Hauck lange wie neu aus.

 

Buggy mit 3 Rädern – Fazit

Sicher bist Du mit dem Hauck Buggy mit 3 Rädern in jeder Situation unterwegs. Die Modelle mit drei Rädern zeichnen sich durch ihre Wendigkeit und den Sitzkomfort für den Nachwuchs aus. Mit wenigen Handgriffen sind sie im Kofferraum Deines Autos verstaut.


Ähnliche Beiträge